Hannah wusste nicht, dass sie eine
Essstörung hat

Hannah's Leben war bestimmt von Heisshungerattacken und innerer Leere.
Heute erzählt sie uns ihre Geschichte vor, während und nach Soulfood.

Hannah wusste nicht, dass sie eine
Essstörung hat

Hannah's Leben war bestimmt von Heisshungerattacken und innerer Leere.
Heute erzählt sie uns ihre Geschichte vor, während und nach Soulfood.

Vor Soulfood fühlte sich Hannah innerlich komplett leer und verloren. Sie hatte die Verbindung zu sich selbst verloren und lebte ihr Leben eigentlich nur für Andere. In diesem Interview nimmt Hannah uns mit auf ihre Reise und erzählt davon, wie die es geschafft hat, wieder tiefes Vertrauen in sich zu kreieren und wahre innere Sicherheit zu erlangen.

Vor Soulfood war Hannah fest davon überzeugt, dass bei ihr alles gut ist.
Zu diesem Zeitpunkt konnte Hannah noch garnicht verstehen, was eigentlich mit ihr los war.
Als Hannah von zu Hause auszog, zeigte sich die Auswirkung ihrer inneren Themen im Essen.
Sie fiel in ein Loch von Traurigkeit und fühlte sich einfach nur alleine. Sie kompensierte ihre Emotionen mit Essen und Ablenkung, wodurch sie Essanfälle bis hin zur Bulimie entwickelte. In dieser Phase konnte sie noch garnicht greifen, dass sie eine Essstörung entwickelt hat. 
 

Hannah: “Ich habe es nicht verstanden, dass ich eine Essstörung hatte. Ich dachte jedes mal: Dieses Mal ist es das letzte Mal. Und dann funktioniere ich wieder in meinem normalen Leben”

Außerdem baute sie sich eine zweite Schein-Identität auf, weil sie sich für ihr Verhalten schämte.

Hannah: “Es hat nie jemand bemerkt, dass etwas mit mir nicht stimmt und es mir eigentlich nicht gut geht. Ich habe gedacht, ich kann einfach nicht mit dem Thema Essen umgehen.
Ich habe dann ein Video von Jackie gesehen und dachte: krass, ich habe eine Essstörung!”
 
 
Hannah erkannte, dass sie sehr viel Halt und Orientierung in ihrem Umfeld suchte. Sie orientierte sich stark an ihrer Familie und trennte sich somit immer weiter von sich selbst ab, bis sie die Verbindung zu sich vollständig verlor und sich selbst überhaupt nicht mehr kannte.
 
 

Hannah: “Ich war immer komplett im Außen. Ich war ständig angespannt und unter Druck, weil ich nicht das Leben führte was ich eigentlich führen wollte”

Sie hatte gar keinen Zugang mehr dazu, was sie selbst im Leben wollte und was ihr wirklich Freude bereitete. Sie tat Dinge, die sie mehr quälten als ihr Erfüllung zu bringen. Durch diese Abhängigkeit von Anderen und dem ständigem Vergleichen verwehrte sie sich selbst viele Möglichkeiten.

Hannah: “Ich nahm erstmals die Sehnsucht in mir wahr, mich selbst zu ergründen.”
 
 
 In Soulfood lernte Hannah wieder sich selbst liebevoll zuzuwenden.
 
Hannah konnte erkennen, dass der Ursprung für ihre Themen schon weit vor ihrem Problem mit dem Essen entstand. Sie trat ihrer Angst, nicht gut genug zu sein gegenüber und konnte nach und nach erkennen warum sie ihre Essstörung entwickelt hat und baute eine tiefe innere Sicherheit auf, die ihr wieder erlaubte für sich selbst und ihre Bedürfnisse einzustehen.

Hannah: “Ich fühlte wieder, dass ich selbst wichtig bin und wie viel Potential in mir steckt. In Soulfood lernte ich mich wieder selbst zu verstehen und habe die Hilfe bekommen, die für meinen Heilungsweg nötig war. Es war ein sicherer Raum, in dem ich einfach wieder sein durfte. Ich konnte mich endlich meinem Umfeld öffnen und die Maske nach und nach ablegen”

Heute sieht Hannah in den Themen, die sich ihr zeigen, die Chance zu wachsen. Sie kann ihre Emotionen erkenne, fühlen und annehmen. Sie hat erfahren, dass das alles möglich ist, ganz ohne Regulation durch Essen oder Sport.
 
Durch die Werkzeuge von Soulfood ist Hannah heute eine unabhängige und selbstsichere Frau, die mehr und mehr ihre selbst gesetzten Grenzen sprengt.
Wo sie früher das Alleinsein in Essanfälle und andere Kompensationen geführt hat, genießt Hannah heute ihre eigene Gesellschaft.
 
Hannah: “Dank meiner Essstörung habe ich heute ein tiefes Vertrauen in mir aufgebaut und richtig Bock auf mein Leben! Dank Soulfood habe ich aufgehört zu leiden
 

Vielen Dank liebe Hannah für dieses berührende Interview!
Ich bin mir sicher, dass du mit deiner Geschichte so vielen Frauen da draußen Kraft schenken wirst, die gerade vielleicht an einem ähnlichen Punkt stehen, wie du vor einem Jahr. 

Ich wünsche Dir weiterhin ganz Viel Freude am eigenen entdecken und entfalten auf deinem weiteren Lebensweg! <3

Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, wieso Soulfood so unfassbare Erfolge bei meinen Teilnehmerinnen erzielt und wie auch Du deine Reise in ein selbstbestimmtes Leben starten und den Kampf mit Dir, deinem Körper und dem Essen endlich beendest. Dann informiere Dich gerne hier:    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert